Adventskalender Gewinnzahlen

Das 3. Türchen ist geöffnet: Die Gewinnzahlen vom 3. Dezember 2020 lauten:
200614
(Einkaufsgutschein im Wert von 100,- Euro, Primavitel Apotheke, Marienplatz 16, 84130 Dingolfing)
201304, 201153, 202405, 202227
(Einkaufsgutschein im Wert von 50,- Euro, Primavitel Apotheke, Marienplatz 16, 84130 Dingolfing)


Das 2. Türchen ist geöffnet: Die Gewinnzahlen vom 2. Dezember 2020 lauten:
200389, 200742, 202426, 200086
(Einkaufsgutschein im Wert von 75,- Euro bei Edeka Leeb, Bahnhofstraße 31, 84130 Dingolfing)


Das 1. Türchen ist geöffnet. Die Gewinnzahl lautet:
202326
(Nintendo Switch im Wert von 300 Euro – Einzulösen bei Firma Expert, Pappelweg 8, Dingolfing – Sponsor: Steuerberater Schmitt)


Lions-Adventskalender-Lotterie: So funktioniert es!

Am ersten Dezember wird das erste Türchen geöffnet!

Die erstmals durchgeführte Adventskalender-Aktion des Lions-Clubs Dingolfing-Landau hat sich als sehr erfolgreich erwiesen. Alle 2.500 Kalender wurden in den letzten Wochen verkauft. Jeder Kalender ist ein Los und man kann damit bis zu drei von über 500 Preisen gewinnen. Der Gesamtwert der Preise liegt bei 10.000 €. In Kürze wird am 1. Dezember das erste Türchen geöffnet und der darin enthaltene Preis verlost. Dazu im Folgenden die wichtigsten Informationen, wie Verlosung und Gewinnübergabe funktionieren:

Jeder Kalender hat eine individuelle Los-Nummer, die auf der Vorderseite am unteren Rand aufgedruckt ist. Alle Kalender sind vom Inhalt her identisch. Hinter jedem Türchen findet man ein oder mehrere Preise und die Logos der Firmen, die diese Preise gestiftet haben. Zwischen 1. und 24. Dezember wird jeden Tag ein Türchen geöffnet und die darin enthaltenen Preise unter den Adventskalenderbesitzern verlost. Man hat also, anders als bei den bekannten Rubbel-Losen, den darin abgebildeten Preis nicht schon automatisch gewonnen, sondern nur dann, wenn die eigene Losnummer auch gezogen und als Gewinnnummer veröffentlicht wurde. Jede Nummer kann bis zu dreimal gewinnen. Einmal bei den Tagestürchen und zusätzlich bei den Sonderziehungen am 6. Dezember und am 24. Dezember. Am Heiligen Abend zeigt sich das Christkind besonders großzügig. An diesem Tag wird der Hauptpreis – ein 1000€-Einkaufsgutschein der Firma Expert – verlost. Alle verkauften Kalender nehmen an der Ziehung des Hauptpreises teil. Auch die, die bis dahin schon einen oder zwei Preise gewonnen haben.

Die Ziehung aller Gewinne erfolgt unter der Aufsicht eines Notars. Die Gewinn-Nummern werden täglich im Dingolfinger Anzeiger, der Landauer Zeitung und im Internet unter https://lionsclub-dingolfing-landau.de veröffentlicht. Die Gewinner können sich ihre Gutscheine oder Sachpreise bis spätestens 31. Januar 2021 direkt bei den angegebenen Geschäften abholen. Als Nachweis muss der unbeschädigte Original-Kalender mit der Gewinn-Nummer vorgelegt werden. Ein Geldpreis von 300 € in bar wird vom Lionspräsidenten Dr. Michael Höschl persönlich überreicht.

Der Reinerlös kommt jeweils zur Hälfte der Weihnachtsaktion des Straubinger Tagblatts/Landshuter Zeitung „Freude durch Helfen“ https://freude-durch-helfen.de sowie der Kinderhilfe Afghanistan (https://www.kinderhilfe-afghanistan.de) zugute. Somit haben alle Kalenderkäufer nicht nur sich selber eine Freude gemacht, sondern auch vielen Menschen, die dringend Unterstützung benötigen. Ein herzliches Dankeschön geht an alle Sponsoren und Spender, die diese Adventskalender-Aktion ermöglicht haben, und ebenso an Herrn Landrat Werner Bumeder, der die Schirmherrschaft dafür übernommen hat.


Gutes tun und gewinnen – mit 24 Türchen

Landrat Werner Bumeder ist Schirmherr der Adventskalenderaktion des Lions-Hilfswerks Dingolfing-Landau.

Das erste, noch druckfrische Adventskalender-Los überreichte Lions-Präsident Prof. Dr. Michael Höschl an Landrat Werner Bumeder im Landratsamt Dingolfing-Landau. „Dieser Termin heute ist einer der ersten Vorboten auf die kommende Weihnachtszeit in diesem Jahr“, stellten Landrat Bumeder und Präsident Höschl einhellig fest. Beide freuten sich, diese neue und vielversprechende Aktivität des Lionsclubs vorstellen zu können. Höschl dankte Bumeder für die spontane Bereitschaft, sich als Schirmherr zur Verfügung zu stellen. Immer auf der Suche nach guten Ideen, um das Lionsziel „We serve – wir dienen“ mit Leben zu erfüllen, starten die Lions Mitglieder erstmalig diese Adventskalender-Tombola mit vielen tollen Gewinnchancen.

Landrat Werner Bumeder erhält als Schirmherr das erste noch druckfrische Adventskalender-Los!

Mit dem Kauf des Kalenders können die Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Gutes tun und sichern sich gleichzeitig mehrere Gewinnchancen auf tolle Preise, so Präsident Höschl. Jeder Adventskalender ist ein Los und nimmt mit der individuellen Nummer an der täglichen Auslosung teil. Zu gewinnen gibt es mehr als 500 attraktive Sachpreise oder Einkaufsgutscheine zahlreicher Geschäfte im Landkreis mit einem Gesamtwert von mehr als 10.000 Euro. Präsident Höschl bedankte sich ganz herzlich bei den vielen Sponsoren und Unterstützern, die Geld- und Sachpreise zur Verfügung gestellt haben. Jedes Adventskalender-Los kann bis zu dreimal gewinnen. Wird in der vom 1. bis 24. Dezember täglich stattfindenden Ziehung die Losnummer des eigenen Adventskalenders gezogen, hat dieser einen der Preise im jeweiligen Türchen gewonnen. An den beiden Sonderauslosungen am Nikolaustag und am 24. Dezember nehmen ebenfalls alle Lose teil. Der Hauptpreis in Höhe von 1.000 Euro wird in der Weihnachtsziehung am Heiligen Abend vergeben.

Die Gewinnnummern werden täglich in den Heimatzeitungen Dingolfinger Anzeiger und Landauer Zeitung, im Internet unter www.lionsclub-dingolfing-landau.de und auf der Facebook-Seite des Clubs veröffentlicht. Der Gewinn kann dann bis spätestens 31. Januar 2021 mit Vorlage des Original-Kalenders in dem entsprechenden Geschäft abgeholt werden.

Schirmherr Landrat Bumeder zeigte sich begeistert vom großen Engagement der Lions-Familie Dingolfing-Landau. Der Adventskalender zum Preis von nur 7,- Euro ist ein ideales Geschenk für die Familie, für Freunde, Kunden oder Mitarbeiter. Der Landrat selbst hat sich schon einige Exemplare gesichert.

Das Adventskalender-Los ist ab sofort erhältlich an folgenden Verkaufsstellen: In den EDKEA-Leeb-Supermärkten Landau, Dingolfing, Wallersdorf und Pilsting. Darüber hinaus in Landau: Buchhandlung Cactus, Intersport Strohhammer und 2.-Wahl-Verkauf Einhell. In Dingolfing: Sportpark, Modehaus Stadler und Primavital-Apotheke. In Loiching: Papier und Co.

Heute (Samstag 17. Oktober) können die Kalender von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr an Verkaufsständen in den EDEKA Märkten Landau und Dingolfing und von 9:00 Uhr bis 13:00 Uhr in den EDEKA-Märkten Pilsting und Wallersdorf erworben werden. Weitere Verkaufsstände sind geplant und werden im Internet veröffentlicht.

Der Reinerlös dieser Aktion wird zu 100% an zwei gemeinnützige Organisationen zur Unterstützung notleidender Menschen gespendet: Die Aktion „Freude durch Helfen“ des Straubinger Tagblatts/Landshuter Zeitung unterstützt hilfsbedürftige Personen und Familien in unserer Heimatregion. Die „Kinderhilfe Afghanistan“ baut und betreibt mit den Spendengeldern Schulen vorwiegend für Mädchen im kriegsgebeutelten Afghanistan.


Diesen Kalender gibt es nur solange der Vorrat reicht. Es ist zwar noch ein bisschen hin bis zum Advent, aber es könnte gut sein, dass man schnell sein muss!


Adventskalenderaktion: Werbung hilft!

Diese Tage verlangen uns allen große Einschränkungen und Einbußen ab. Irgendwann wird diese Krise aber überwunden sein. Mit Blick auf die nächste Weihnachtszeit wollen wir denjenigen Mitmenschen kleine Freuden bereiten, die in besonderem Maße auf unsere Unterstützung angewiesen sind.

Erstmals wollen wir im Namen des regional ansässigen Lions-Hilfswerks in 2020 einen Adventskalender für die Städte und den Landkreis Dingolfing-Landau anbieten. Der Kalender soll in einer Auflage von 2.000 – 3.000 Stück produziert und zum Preis von 7 €/Stück (inkl. USt) verkauft werden. Jeder Kalender trägt eine Losnummer und nimmt unter notarieller Aufsicht an der Verlosung attraktiver Preise im Gesamtwert von ca. 10.000 € teil. Jedes Kalenderlos hat zwei Gewinnchancen: In der Ziehung der Gewinne vom 1.-23. Dezember sowie ein zweites Mal in der Ziehung des Hauptpreises im Wert von 1.000 € am 24. Dezember.

Der Reinerlös der gesamten Aktion geht zu 100% an zwei gemeinnützige Organisationen zur Unterstützung notleidender Menschen: Die Aktion „Freude durch Helfen“ des Straubinger Tagblatts/Landshuter Zeitung unterstützt hilfsbedürftige Personen und Familien in unserer Heimatregion. Die „Kinderhilfe Afghanistan“ baut und betreibt mit den Spendengeldern Schulen vorwiegend für Mädchen im kriegsgebeutelten Afghanistan.

Die Adventskalender eignen sich perfekt als kleine Geschenke in der Vorweihnachtszeit oder auch als kleines „Dankeschön“ an Ihre Mitarbeiter, Kunden, Freunde oder Bekannte. Mit der Vorbestellung von Adventskalendern können Sie unsere gemeinnützige Aktion wirksam unterstützen. Schicken Sie einfach eine Nachricht mit der gewünschten Anzahl von Kalendern an sekretaer@lionsclub-dingolfing-landau.de
Sie erhalten dann eine Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer an Ihre Firmenadresse.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Lions Adventskalender

Last Call for Lions-Ball

Letzter Aufruf für den 21. Lions – Benefizball in Landau

Noch ist zwar etwas Zeit, das lange Abendkleid vom Vorjahr auf seine Passform zu testen und den feschen Smoking schnell noch in die Express – Reinigung zu bringen, aber der Countdown läuft bereits für dieses besondere gesellschaftliche Ereignis der Ballsaison 2020!  Jetzt pressiert’s aber wirklich! Zum 21. Mal lädt nämlich heuer der Lions Club zu seinem stilvollen Schwarz – Weiß – Ball in die festlich dekorierte Stadthalle nach Landau an der Isar. Diese Benefiz -Veranstaltung hat sich längst zu einer echten Institution im hiesigen Faschingskalender entwickelt, erwartet doch die illustren Gäste eine stimmungsvolle Nacht mit Musik und Tanz der besonderen Art. Schon beim Sektempfang (ab 19.00 Uhr) stimmt der oftmals prämierte Landauer Künstler Simon Csokan gekonnt auf den mit einigen Überraschungen gespickten Abend ein. Zur offiziellen Balleröffnung hat sich dann das Dingolfinger Prinzenpaar  mit Gefolge angekündigt; für den 1.Walzer und die großartige musikalische Unterhaltung der ganzen Nacht  kommen erstmals die Party Dogs, eine spezielle Abordnung der weithin bekannten Showband „The Presley Family“ , zum Einsatz. Also Entertainment pur ist angesagt! Wer nun vielleicht nicht ganz so “tanzfreudig” ist, darf sich zumindest auf ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Ohrwürmern, den akrobatischen Einlagen der Showtanzgruppe des TV Dingolfing, oder auch die attraktive Tombola mit hochwertigen Sachpreisen freuen. Hier müssen unbedingt die zur Versteigerung kommenden beiden  Kunstobjekte von unseren sehr renommierten niederbayrischen Künstlern genannt werden: LF Peter Fraundorfer aus Harburg glänzt erneut  mit seiner tollen Idee: er wird nämlich ein für ihn so typisches, expressives Ölgemälde (>  www.peter-fraundorfer.de)  ganz nach den individuellen Wünschen des Versteigerungsgewinners anfertigen! Ob dann ein unverwechselbares Porträt oder vielleicht eine impressionistische Studie auf der noch „jungfräulichen“ weißen Leinwand Gestalt annehmen wird, hängt ausschließlich vom großzügigen Mäzen ab. Als echtes Kontrastprogramm kommt dann eine wertvolle, weil natürlich limitierte  (Nr.20) Lithographie mit dem Titel „Hommage a‘ Balthasar Neumann“ vom ehemaligen Kulturpreisträger Günther Filus  – wie sie bei der jüngsten Ausstellung im einladenden Landauer Heimatmuseum in Augenschein zu nehmen war – zum Aufruf. Mitbieten lohnt in jedem Fall!

Darüber hinaus sollte ein Barbesuch in der angesagten Lions – Lounge   das Ballvergnügen abrunden. Selbstverständlich werden die Einnahmen dieser Gala – Veranstaltung wieder lokalen (z. B. Hospizgruppe e.V., Arnstorfer Tafel e.V.) und internationalen (z. B. „Lichtblicke“, Straßenkinder in Oderheiu / Rumänien) Hilfsprojekten zugeführt. Da hofft natürlich das emsige Ballkomitee unter der Leitung von Lions-Präsident  Harald Fröschl und den unermüdlichen Hauptinitiatoren dieses Highlights  im Landauer Karneval Christine und Paul Harlander auf regen Zuspruch und eine volle Stadthalle für  dieses 21.Benefiz-Event  am Samstag, den 15. Februar 2020 in Landau.

Der Eintrittspreis  beträgt wieder nur € 35 (incl. Sektempfang), und die geschätzten Gäste des Lions Clubs DGF-LAN können nicht nur einen sehr vergnüglichen Abend (ab 19:00 Uhr / Beginn 20.00 Uhr) genießen, sondern zugleich sinnvolle, humanitäre Projekte unter dem Motto  “Mit Glamour Gutes tun“ oder “Lions helfen, helfen Sie mit !” unterstützen.

Anmeldungen bzw. Tischreservierungen:
Online: Lions-Ball-Kartenvorverkauf Online!
Anmeldeformular zum Download: Anmeldeformular Ball 2020!
Informationen unter info@harlander-wohnbau.de oder
Fax.09951 / 9870500 oder Tel. 09951 / 98700


Ente gut, alles Gut!

…..den Bericht im Dingolfinger Anzeiger lesen !!


Das aktuelle Präsidium des Lions Clubs Dingolfing-Landau

Nur für ein kurzes persönliches Treffen und mit Abstand kamen im Clublokal Apfelbeck in Mamming das neue und scheidende Präsidium des Lions Clubs Dingolfing-Landau zusammen. Der übliche Jahresrück- und Ausblick der Präsidenten wurde im Anschluss per Videokonferenz für alle Clubmitglieder durchgeführt. Ein kleiner Umtrunk und kurze Dankesworte leiteten eine ungewöhnliche, aber sehr gelungene Übergabe der Verantwortung im Lions Club ein. Harald Fröschl lenkte als Präsident ein auch für den Lions Club außergewöhnliches Corona-Jahr. Prof. Dr. Michael Höschl wird als neuer Präsident die Aktivitäten getreu dem Motto „We Serve – wir dienen“ für ein Jahr übernehmen. In einer kurzen Rede würdigte der neue Präsident Höschl das Engagement von Harald Fröschl. Er dankte im Namen des Clubs mit einem Präsent und seiner Gattin Birgitt mit Blumen für die tatkräftige Unterstützung in einem anstrengenden Lions-Jahr.

Es war ein ungewöhnliches Jahr für Harald Fröschl, auf das er in der anschließenden Videokonferenz vom heimischen Schreibtisch aus zurückblickte. Mit großem Elan und Tatendrank startete er ins erste halbe Jahr. Fröschl ließ viele Highlights noch einmal Revue passieren. Vor allem ein absolut fulminanter Lionsball gehörte mit zu den Höhepunkten in der Amtszeit Fröschls. Aber leider machte das Corona-Virus auch vor den Aktivitäten des Lions Clubs nicht Halt und so mussten alle Veranstaltungen abgesagt werden. Dennoch herrschte keine Untätigkeit. Im Gegenteil, die Zeit wurde sinnvoll genutzt, um eine völlig neue Aktion des Lions Clubs aus der Taufe zu heben. Mit einem Lions-Adventskalender wurde eine neue Activity gestartet und es konnten bereits sehr erfolgreich Partner, bzw. Sponsoren angeworben werden. Auch der Verkauf des Kalenders befindet sich auf einem guten Weg. Die Einnahmen aus dem Verkauf kommen wie bei allen anderen Aktionen dem Lions Hilfswerk zugute und werden ausschließlich für gemeinnützige Zwecke verwendet.

Als Hochschulprofessor konnte der neue Lions Präsident Prof. Dr. Michael Höschl in den letzten Monaten umfangreiche Erfahrungen beim Einsatz von Videokonferenzen sammeln. Deshalb war es für den neuen Präsidenten fast eine Routineaufgabe das Präsidentenjahr und die Aktivitäten per Videokonferenz den Clubmitglieder ausführlich vorzustellen. Mit viel Elan und Motivation startet Höschl ins neue Jahr. Er wird neue Akzente und Ideen einbringen und Bewährtes weiterführen und ausbauen. In der Videokonferenz dankte er allen Lions Club Mitgliedern, die sich im Präsidium einbringen und für die verschiedensten Aufgaben engagieren. Im Club-Jahr 20/21 wird Höschl unterstützt von Stefan Kettl als Sektretär, Erwin Schmitt als Schatzmeister und Harald Fröschl als Past Präsident. Als Clubmaster und Verantwortlicher für Activities engagiert sich Tobias Beer, Mitgliederbeauftragter ist Martin Steinberger, um die Öffentlichkeitsarbeit kümmert sich Robert Elsberger, Beauftragter für Kunst und Kultur ist Johann Vogginger, Jugendbeauftragter ist Rupert Niedermeier. In bewährter Manier wurden auch Activitiy-Beauftagten benannt, bzw. bestätigt. Der Lionsball 2021 wird von Stefan Kettl und Paul Harlander organisiert, Die Weihnachtärkte von Rainer Spanfellner und Andreas Strohhammer, die Nikolauspackerl für die Tafeln werden unter Federführung von Anton Eisner gepackt und die neue Adventskalender-Aktion läuft unter der Regie von Philipp Thannhuber.

Der neue Präsident Höschl dankte auch ganz besonders den aus dem Präsidium ausscheidenden Mitgliedern, die sich über viele Jahre, bzw. sogar Jahrzehnte einer Aufgabe verschrieben haben. So leitete Willy Miksch viele Jahre sehr erfolgreich das Lions-Hilfswerk. Diese Aufgabe übernimmt nun Prof. Dr. Konrad Schindlbeck. Mit Toni Hager übergibt in diesem Jahr ein Lions Gründungsmitglied seine langjährige Aufgabe als PR-Beaufragter an Robert Elsberger. Elmar Putz als Past-Präsident wechselte aufgrund eines Wohnortwechsels zu einem anderen Lions Club.


Hey Big Spender…

…könnte man freudig in den berühmten Song von Shirley Bassey mit einstimmen, denn die Schlange der generösen Sponsoren wird immer länger, und jetzt konnte das Rennteam des Lionsclubs Dingolfing – Landau unter Leitung von Sigrid und Willy Miksch noch zwei weitere prominente Persönlichkeiten aus unserem Landkreis als Unterstützer des 3.Entenrennens am 6.Juli 2019 willkommen heißen: Unser viel beschäftigter Landrat Heinrich Trapp hatte schon bei der 40-jährigen Jubiläumsfeier des Lionsclubs in Mamming signalisiert, dass er mindestens 40 Rennenten übernehmen wollte – dazu kam dann eine erfreuliche Zugabe von 16 quietschgelben Entchen – und so werden er und die Kinder seiner Mitarbeiter mit insgesamt 56 Startern mit von der Partie sein. Von GIMA aus Marklkofen kam dann eine weitere sehr gute Nachricht: Geschäftsführer Claus Girnghuber finanziert wie schon in den Vorjahren wieder 60 Entchen, die somit an Kinder aus Kindergärten und Grundschulen zum kreativen „Tunen“ ausgeliefert werden konnten. Das sind aber lediglich zwei aktuelle Beispiele der speziellen Spendenbereitschaft für dieses angesagte Benefiz-Event; die Liste der beteiligten Personen bzw. Firmen ist leicht zu finden  > Internet: www.entenrennen-dingolfing-landau.de ! Dort findet man auch die vielen Preise – jede 10.Ente gewinnt ja! – und dazu die nötigen Adressen der Verkaufsstellen (in DGF, Pilsting und Landau), wo nur noch ca. 150 lizenzierte Rennenten zum Preis von € 5 auf die potentiellen Sieger warten. Übrigens auch eine sog. “olympische Teilnahme“ lohnt natürlich, werden doch die Netto-Einnahmen für soziale und humanitäre Projekte in unserem Niederbayern nach dem hundert jährigen Lions-Motto „We serve“ verwendet.


Eine Ente für das Osterfest !

Es ist nicht allzu lange her, dass ein Teenager in den englischen Midlands für ein paar brit. Pfund ein halbes Dutzend frische Enteneier erworben hat, um sie in einem ersteigerten Inkubator auszubrüten und so sein ganz persönliches Entchen auf die Welt zu setzen; und es hat tatsächlich geklappt! Aber dieses putzmuntere Entlein – siehe Foto – dürfte beim 3.Dingolfinger Entenrennen sowieso nicht starten – Gründe? No way nach dem chaotischen Brexit, und außerdem hätte es ja nicht die notwendige Rennlizenz! Die richtigen und somit startberechtigten Rennenten gibt es heuer zum 1.Mal bereits während der Mobilitätsschau am verkaufsoffenen Sonntag, den 7.4.2019 ,auf dem Marienplatz  in Dingolfing zu kaufen. Es lohnt sich beim Stand des Lionsclubs Dingolfing-Landau, dem Veranstalter dieses mittlerweile sehr attraktiven Events , das für den 6.7.2019 geplant ist, vorbeizuschauen und ein /zwei/ oder mehrere der lizensierten Entchen für nur € 5 pro Stück zu erwerben. Es winken nämlich viele tolle Preise und für den Sieger € 500, gestiftet von der Sparkasse Niederbayern Mitte. Vor deren Haupteingang warten bereits die Organisatoren dieser Benefizaktion, Sigrid und Willy Miksch und ihre Helfer, ab 11.00 Uhr auf die potentiellen Preisträger. Auch Skribo/Wälischmiller hat dann diese gelben Starter auf Vorrat. Natürlich eignet sich so ein kleines, gewinnträchtiges Anterl bestens als nettes Geschenk für das Osternest – siehe Foto – und es bleibt auch noch genügend Zeit, um diese Rennenten „zu tunen“ und so für den Stapellauf im Juli in renntaugliche Form zu bringen. Nehmen Sie teil an dieser Aktion und tun Sie so auch ein gutes Werk, da alle Überschüsse ja  in soziale Projekte in unserer Region fließen.

https://entenrennen-dingolfing-landau.de