Theaterprojekt für Schüler zwischen 13 und 18 Jahren startet:

JETZT BEWERBEN!

Wenn du zwischen 13-18 Jahre bist und Lust auf das Theaterprojekt hast, dann schicke Deine Bewerbung (max. 200 Wörter) mit Deinen Kontaktdaten bis zum 31.03.2019 an: theater@sylvia-wendlinger.de.

 

DOWNLOAD: Flyer zum Projekt DramaGegenFake .pdf
DOWNLOAD: Einverständniserklärung Casting.pdf

Das Casting findet am Freitag, 05.04.2019 von 14.30-17.00 Uhr statt / anschl. ist ein Elterngespräch von 17.00-18.00 Uhr.

Snapchat- und Instagram-Storys sind schneller vergessen als sie da waren. Wir werden mit Dir und Deiner Geschichte ein Theaterstück auf die Bühne bringen, das nicht einmal Oma und Opa vergessen werden und alle zum Staunen bringt.
Das kreative Team rund um die Theatermacherin Sylvia Wendlinger macht Theater auf höchstem Niveau. Wir proben intensiv, lachen viel und am Ende bist Du im Fokus. Alles dreht sich um Freundschaften. Was sind echte Freunde und was fake Freunde?
Worauf eigentlich noch warten? Lasst uns nur mal kurz die Welt retten indem wir ihr zeigen, dass unterschiedlichste Jugendliche gemeinsam an einem Strang ziehen können.

Das Projekt ist keine Schulveranstaltung und wird vom Lions-Club Dingolfing-Landau unterstützt und finanziert.


Der Countdown für den Jubiläums-Ball läuft:

Letzter Aufruf für den 20. Lions-Benefizball in Landau

Hier zum Kartenvorverkauf !!

Noch ist zwar etwas Zeit, um das lange Abendkleid vom Vorjahr auf seine Passform zu

testen und den Smoking schnell noch in die Express-Reinigung zu bringen, aber der Countdown läuft schonfür  dieses besondere gesellschaftliche Ereignis  der  Ballsaison 2019 ! Jetzt pressiert’s aber wirklich! Zum 20. Mal lädt nämlich heuer der Lionsclub wieder zu seinem stilvollen Schwarz – Weiß – Ball in die sehr festlich dekorierte Stadthalle nach Landau an der Isar. Diese Benefiz -Veranstaltung hat sich längst zu einer echten Institution im Faschings-kalender entwickelt, erwartet doch die illustren Gäste eine stimmungs-volle Nacht mit Musik und Tanz der besonderen Art. Schon beim Sektempfang (ab 19.00 Uhr) stimmt der oftmals prämierte Landauer Musiker Simon Csokan gekonnt auf den mit einigen Überraschungen gespickten Abend ein. Zur offiziellen Balleröffnung hat sich dann das Dingolfinger Prinzenpaar  und  seinem Hofstaat angekündigt; für den 1.Walzer und die großartige musikalische Unterhaltung der ganzen Nacht  kommt bereits zum 2.Mal   “Caldas Music“, die exzellente Band aus Vilshofen, bestehend aus vier gestandenen Mannsbildern und einer stimmgewaltigen, attraktiven Sängerin , zum Einsatz. Eine besondere Attraktion dieses Quintetts ist das vielseitige Repertoire: die breite Palette ihrer Musikstücke reicht von eleganten Standardtänzen bis hin zum Besten von Oldies, Rock und Pop. Also Entertainment pur ist angesagt! Wer nun nicht ganz so “tanzfreudig” ist, darf sich zumindest auf ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Ohrwürmern, den beschwingten Showtanzeinlagen der „Red Diamonds“ aus Velden, oder auch die attraktive Tombola mit hochwertigen Sachpreisen freuen. Hier müssen unbedingt die zur Versteigerung kommenden beiden  Kunst-objekte von unseren sehr renommierten niederbayrischen Künstlern genannt werden: LF Peter Fraundorfer aus Harburg glänzt erneut  mit seiner tollen Idee: er wird nämlich ein für ihn so typisches, expressives Ölgemälde (>  www.peter-fraundorfer.de)  ganz nach den individuellen Wünschen des Versteigerungsgewinners anfertigen! Ob dann ein unverwechselbares Porträt oder vielleicht  eine impressionistische Studie des Brandenburger-Tors wie 2018  auf der noch „jungfräulichen“ weißen Leinwand Gestalt annehmen wird, hängt ausschließlich vom großzügigen Mäzen ab. Als echtes Kontrastprogramm kommt dann eine wertvolle, weil stark limitierte Lithographie mit dem Titel „Reparaturzettel 10“ vom ehemaligen Kulturpreisträger Günter Filus zum Aufruf.

Darüber hinaus sollte ein Barbesuch in der angesagten Lions – Lounge   das Ballvergnügen abrunden. Selbstverständlich werden die Einnahmen dieser Gala – Veranstaltung wieder lokalen (z. B.Hospizgruppe e.V.,  Arnstorfer Tafel,), nationalen (Klasse 2000) und internationalen ( z.B. „Lichtblicke“, Brunnenbau in Kenia) Hilfsprojekten zugeführt. Da hofft natürlich das emsige Ballkomitee unter der Leitung von Lionspräsident  Elmar Putz (Landau)  und den unermüdlichen Hauptinitiatoren dieses Highlights  im Landauer Karneval Christine und Paul Harlander  auf regen Zuspruch und eine volle Stadthalle für  diesen 20.Jubiläumsball  am

Samstag, den 9. Februar 2019 in Landau .

Entsprechende Anmeldungen bzw. Tischreservierungen sollten jetzt noch ganz schnell per online über die Homepage des  LC Dingolfing– Landau   –  www.lionsclub-dingolfing-landau.de/karten-vorverkauf   erfolgen (Für evtl. Rückfragen  > > Ch. Harlander: > Tel. 09951/ 9870-0 oder  >  FAX 09951/ 9870-500  bzw. > Email an  info@harlander-wohnbau.de). Der Eintrittspreis  beträgt  nur € 35(incl. Sektempfang), und die geschätzten Gäste des Lionsclubs DGF-LAN können nicht nur einen sehr vergnüglichen Abend ( Beginn 20.00 Uhr ) genießen, sondern zugleich  weitere sinnvolle, humanitäre Projekte unter dem Motto  “We serve” oder “Lions helfen, helfen Sie mit !” unterstützen.


LIONS Jubiläumsball 9. Februar 2019

Wir laden Sie herzlich ein zu unserem 20. Lions-Benefiz-Ball

am Samstag 9. Februar 2019 in der Stadthalle Landau.

In stilvollem Ambiente wird uns auch in diesem Jahr die mitreißende Musik der Band „Caldas Music“ in Schwung bringen. Gewinnen Sie hochwertige Preise bei unserer Tombola oder nehmen Sie die Gelegenheit wahr, ein exklusives Gemälde des Künstlers Peter Fraundorfer zu ersteigern. Er wird die zunächst weiße Leinwand individuell nach den Wünschen des Gewinners gestalten.

Genießen Sie die Auftritte des Dingolfinger Prinzenpaares und der Showtanzgruppe Red Diamonds aus Velden oder besuchen Sie unsere Lions-Bar mit Cocktails und Live-Musik. Karten erhalten Sie hier:

Hier zum Kartenvorverkauf !!

Elmar Putz
Präsident

 

 

Wie sagten doch die alten Lateiner „Tempus fugit“ und meinten damit, dass selbst in der „staden Zeit“ die Zeit rennt! Das treibt derzeit auch die Mitglieder des Lionsclub Dingolfing-Landau  gehörig um, denn kaum haben sie dem schlechten Wetter getrotzt und die letzten Lose  auf dem Landauer Christkindlmarkt  verkauft, und schon laufen die intensiven Vorbereitungen  auf das 1.Highlight im 40-jährigen Clubjubiläumsjahr an. Der rührige Ballausschuss unter der Leitung von Präsident Elmar Putz ist bereits feste am Tagen, um den 20.Lions-Ball in Landau zu einem außergewöhnlichen Ereignis zu machen. Dieses Mal lautet die Devise nicht „The same procedure as every year!”, sondern die Hauptinitiatoren dieses stilvollen Schwarz-Weiß-Ball in der Stadthalle in Landau, Christine und Paul Harlander, wollen mit diesem Benefiz-Event einen besonderen Markstein setzen. Die schon im letzten Jahr bestaunte Dekoration nach einem beeindruckenden Design von LF Johann Vogginger und das vielfältige Programm des Gala- Abends werden die festlich gekleideten Gäste entzücken. Noch wird nicht alles verraten, aber klar ist schon heute, die mitreißende Band Caldas music wird wieder für Tanzmusik vom Feinsten sorgen: Eine Showband aus Vilshofen, bestehend aus vier Musikern und einer stimmgewaltigen Sängerin. Das herausragende Merkmal dieses Quintetts ist sein vielseitiges Repertoire. Doch schon beim Warm-up des Sektempfangs (All inclusive) verspricht der Auftritt des oftmals prämierten Musikers Simon Csokan aus Landau für genussvolle Unterhaltung! Zur offiziellen Balleröffnung wird extra das viel beschäftigte Prinzenpaar samt Hofstaat aus Dingolfing eingeflogen, um die bereits froh gestimmten Gäste auf das Parkett zu führen- „Alles Walzer“! Wer nun nicht so tanzfreudig ist, darf sich auf den atemberaubenden Auftritt der Showtanzgruppe „Red Diamonds“ aus Velden  freuen und natürlich an der attraktiven Tombola mit hochwertigen Sachpreisen teilnehmen. Wie in den vergangenen Jahren kommen  zwei wertvolle Kunstobjekte zur Versteigerung; so besteht die einmalige Gelegenhei , Ihr persönliches Gemälde- ob nun Porträt oder selbst ausgewähltes  Motiv – des Harburger Künstlers Peter Fraundorfer zu ersteigern oder aber für eine filigrane ,limitierte Lithographie des verstorbenen Kulturpreisträgers Günter Filus aus Dingolfing mitzubieten. Ich bin sicher, dass hier unser Staatsminister a.D. und MdL a.D. Erwin Huber da – wie gewohnt – mitsteigern wird. Das soll wieder eine echte win-win-Situation werden, gibt es nicht nur ein besonders  preiswertes Objekt der Begierde zu erwerben, sondern speziell auch einen Beitrag zu den vom Lionsclub unterstützten Hilfsprojekten vor Ort zu leisten. Empathie pur!  Zu später Stunde lockt dann die Lions-Bar mit einer exklusiven Auswahl von leckeren Getränken! Tischreservierungen sind bereits möglich; Eintrittskarten zum Preis von nur 35,- Euro.



LIONS Club unterstützt Arnstorfer Tafel

Galerie

Diese Galerie enthält 1 Foto.

Der Spen­de­ner­lös in Höhe von 1.900 Euro aus dem Di­xie-Früh­schop­pen des See­fest Stein­bergs wird an die Arnstorfer Tafel übergeben. Helfen macht gute Laune – das zeigte sich schon beim Frühschoppen des Lions-Clubs Dingolfing-Landau, der anlässlich des 40-jährigen Bestehens beim Seefest in Steinberg … Weiterlesen

Mit Elmar Putz ins „LIONS-Jubiläums-Jahr“

Hervorgehoben

Landau: Während sich derzeit in Las Vegas / USA auf der 101. International Convention die Creme de la Creme der weltweiten Lions-Familie ein Stelldichein gibt , um mit einer großen Parade auf dem Sunset Strip gebührend zu feiern und turnusgemäß den neuen Weltpräsidenten zu küren, wechselt auch in Deutschland in 1570 Clubs mit über 47000 Mitgliedern die Führungsriege.

Zu diesem Zweck lud daher auch Bernhard Akula, der scheidende Präsident vom Lionsclub Dingolfing – Landau, seine Clubfreunde mit Gattinnen zu einer exzeptionellen Veranstaltung ein. Präs. Akula und seine nur im Hintergrund agierende Gattin Steffi hatten als krönenden Abschluss für ein äußerst facettenreiches Jahr in den zum Restaurant umgestalteten Landauer Bahnhof geladen. In dieser ungewohnten aber toll dekorierten Location wollten sie sich bei ihren Kabinettsmitgliedern und Clubfreunden bedanken, die sie in „ihrem Lions – Jahr“ tatkräftig unterstützt hatten. Abgesehen von den zahlreichen, interessanten Clubabenden, mit z.T. ganz „anderen“ Vorträgen und sozialen Aktivitäten ( so wurde z.B. die Restaurierung des Landauer Heimatmuseums unterstützt) mussten unbedingt drei Glanzpunkte dieses erfolgreichen Jahres in Erinnerung gerufen werden, nämlich der festliche Lions – Ball in Landau, der auf Entspannung und Meditation getunte Jahresausflug an den Tegernsee und ganz speziell die amüsante Theateraufführung „ My Fähr Lady“ in der erfreulich gut besuchten Landauer Stadthalle . Alle Events waren echte Highlights im Kalender der verwöhnten Lionsschar. Bei der traditionellen Zeremonie der offiziellen Präsidiumsübergabe war dann Bernhard Akula ganz „cool“ und richtig glücklich, konnte er doch sein anspruchsvolles Amt an einen Lions – Freund aus der jüngeren Garde der Bergstadt übergeben. Schon geraume Zeit steht nämlich fest, der Lionsclub Dingolfing – Landau geht in sein 40.Jahr mit Elmar Putz an der Spitze. LF Putz übermittelte gleich in gekonnter Manier – quasi als 1.Akt – den Dank der versammelten Clubfreunde und konnte ein kleines Klangwunder als Erinnerungsgeschenk für dieses herausragende Jahr in der nun schon 39 -jährigen Geschichte des LC Dingolfing-Landau an den Klangkünstler Akula überreichen.

Präsident E. Putz steht nun wieder einem sog. Kabinett vor, in dem Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens aus dem Landkreis sich dem noblen Ziel, Dienst an der Gemeinschaft zu leisten, verschrieben haben: 1.Vizepräsident und damit designierter Nachfolger ist Harald Fröschl (LAN),der auch weiterhin die Finanzen des Clubs als Schatzmeister kontrolliert; als neuer Sekretär fungiert Rupert Niedermeier (Warth/Steinberg), und ihm stehen Tobias Beer als Clubmaster , Phillip Thannhuber als Jugendbeauftragter sowie Robert Elsberger               ( Webmaster und Social Media) und Herbert Schramm (Mitgliederbeauftragter) alle aus Landau , zur Seite. Die übrigen Aufgaben wie Organisation der Weihnachtsmärkte in Leonsberg und Landau (Andreas Strohhammer + Rainer Spanfellner / LAN), Lions-Ball (Paul Harlander / LAN), Kultur (Johann Vogginger / Frontenhausen) ,Öffentlichkeitsarbeit (A.J. Hager / DGF) ,Reiner Broda / DGF (Chronist) und „Tafel“-Kontakt (R. Niedermeier ) wurden auf Mitglieder innerhalb des gesamten Landkreises verteilt.

Nun gilt es für den neuen Präsidenten LF Putz diesem Jahr „seinen Stempel“ aufzudrücken und es mit entsprechenden Höhepunkten zu gestalten. Er wird dabei sein besonderes Augenmerk auf die Feierlichkeiten zum 40 -jährigen Charterjubiläum des Clubs legen müssen, denn im Mai 1979 wurde der Lionsclub Dingolfing – Landau in diese größte NGO, die Organisation „ Lionsclubs International“ aufgenommen. Die Programmvorschau ist bereits vielversprechend und gespickt mit hochkarätigen Referenten und Betriebs-besichtigungen. Eigentlich bedarf es dieses abschließenden Hinweises gar nicht, aber die so wichtigen Aktivitäten wie die langfristige Unterstützung der Palliativ-Care Ausbildung (Hospizverein e.V.) sowie der Arnstorfer Tafel werden fortgeführt, schließlich heißt ja das übergeordnete Motto von LIONS „ Where there’s a need , there‘s a LION“, also > „Wo Not am Mann ist, wird sich ein Lionsfreund darum kümmern,“ und das haben allein die deutschen Lions im vergangenen Lions – Jahr 2017/18 mit insgesamt 17 Millionen Euro getan!

Dies kann aber letztendlich – wie schon in der Vergangenheit – nur im ganz engen Schulterschluss mit den Bürgerinnen und Bürger unseres Landkreises erfolgreich geschehen. Wie das bereits jetzt am 7. Juli 2018 funktionieren kann, zeigen die intensiven Vorbereitungen des 2.Entenrennens auf der Isar in Dingolfing, wenn über 2200 quietschgelbe und sehr kreativ „getunte“ Gummi-Entchen, zum Großteil gesponsert von großzügigen Firmen und verschiedenen Privat – Personen, um tolle Geld- und Sachpreise um die Wette schwimmen. Die Stadt Dingolfing mit 1.Bürgermeister Josef Pellkofer und die Dingolfinger Wasserwacht garantieren dabei die exakte Durchführung dieser populären Benefiz-veranstaltung unter der Regie von LF Dr. Willy Miksch, dem Vorsitzender des Lionshilfswerks Dingolfing – Landau e.V .


2. Lions Benefizentenrennen – am Samstag den 7. Juli 2018 14:00

Bald starten die Enten 2018

Für das diesejährige Entenrennen laufen die Vorbereitungen bereits auf Hochtouren. Die Enten sind bereits da, und werden ab 02.06. In Schulen und Kindergärten verteilt. Ebenso startet der Entenverkauf am 02.06.

Auch in diesem Jahr gibt es wieder viele attraktive Preise zu gewinnen. Der Erste Preis sind 500 EUR in Bar.

Natürlich freuen wir uns auch bei diesen Rennen über jeden Teilnehmer der seine Ente mit einer persönlichen Note auf die Reise schickt. Anregungen zum Ententuning findet ihr auf der Fotoseite.

Schulen und Kindergärten die Interesse haben am Entenrennen teilzunehmen melden sich bitte unter Lionshilfswerk@Lionsclub-Dingolfing-Landau.de.

 


Eliza spricht Bairisch

Das Regensburger Turmtheater zeigtMei Fähr Lady“ in Landau

Halt, nein, diesmal versucht nicht der berühmte Phonetik-Professor Henry Higgins in London aus dem schauderbar Cockney sprechenden Blumen-mädchen Eliza Doolittle eine vorzeigbare Gräfin zu machen, sondern ein tatsächlicher Professor, nämlich Dr. Ludwig Zehenter, Honorarprofessor für bairische Dialektologie an der Uni Regensburg, versucht sein Glück mit seinem exotischen Schützling Mei Ding. Prof. Zehenter, treffend als der Dialektpapst aus der Oberpfalz apostrophiert, liefert hier in der Rolle seines Lebens einen Crashkurs in Bairisch, der prächtige Unterhaltung für jedes Publikum garantiert. Es ist nämlich dem Lionsclub Dingolfing – Landau gelungen, die gefragte Regensburger Inszenierung zu einem Abstecher nach Landau zu holen, wohl wissend, dass die beiden Landauer LF Toby Beer und LF Robert Elsberger für eine ausverkaufte Stadthalle am Samstag, den 24.02.2018 20.00 Uhr, sorgen. Mittels sorgsam ausgeklügeltem Vorverkaufssystem für nummerierte Plätze ( in 2 Preiskategorien: € 20 und € 18) sollte sich jeder interessierte Zuschauer noch schnell die begehrten Sitzplätze reservieren.

Wer will nicht miterleben, wenn der preißische Manager, Herr Striede, der französische Rapper Monsieur Boulanger und die chinesische Putze Mei Ding in die Abgründe der bairischen Grammatik und des ein-zweideutigen bairischen Wortschatzes eingeführt werden. Der Autor und Regisseur dieses amüsanten Stücks Josef Berlinger hat sich natürlich nicht an die berühmte Vorlage „Pygmalion“ von G. B. Shaw gehalten, ein Drama, das erstaunlicherweise 1913 seine Erstaufführung in Wien erlebte und sowohl als Musical „My Fair Lady“ als auch als Film mit den Stars Rex Harrison und Audrey Hepburn Weltruhm erlangte, sondern er hat einen spannenden Bilderreigen kreiert, der schon in über 230 Aufführungen in Bayern zu Begeisterungsstürmen geführt hat. Wird es denn der Sprach- Profi Zeheneter tatsächlich schaffen, seine drei Schüler in unser ganz besonderes, zungen-brecherisches Idiom einzuführen; wird die liebenswerte Mei Ding den bairischen Eingangssprachtest schaffen, der es ihr erlauben würde, ihren großen Traum zu verwirklichen, nämlich auf einer Donau-FÄHRE anzuheuern? Wer schon mal einen kleinen Vorgeschmack auf diese besondere Komödie bekommen möchte, der kann sich über das Internet unter www.regensburgerturmtheater.de/mei-faehr-lady/ anturnen lassen. Gut vorstellbar ist, dass auch Autor Tom Bauer, der berühmte „Mann mit Hut“ und Komponist des populären Musicals „Oschnputtl“ im Publikum sitzen wird: er braucht natürlich keinen Nachhilfeunterricht in Bairisch, aber vielleicht gibt es ja einige interessante Anregungen für ein neues Musical! Sein neues Soloprogramm “plötzlich erwachsen“ beweist seine Vielseitigkeit. Lionspräsident Bernhard Akula und seine Clubfreunde möchten mit dieser außergewöhnlichen Benefiz-Veranstaltung in der Landauer Stadthalle eine neue Activity unter dem bekannten Motto „We serve“ ins Leben rufen, um die vielen sozialen Engagements ihres Lionsclubs DGF-LAN weiterhin sicher zu stellen.


Last Call for Lions- Ball-Letzter Aufruf für den Lions-Benefizball in Landau

Noch ist zwar etwas Zeit, das lange Abendkleid vom Vorjahr auf seine Passform zu testen und den Smoking schnell noch in die Express-Reinigung zu bringen, aber der Countdown läuft schon für dieses besondere gesellschaftliche Ereignis der Ballsaison 2018 ! Jetzt pressiert’s aber wirklich! Zum 19. Mal lädt nämlich heuer der Lionsclub wieder zu seinem stilvollen Schwarz – Weiß – Ball in die nach neuem Konzept festlich dekorierte Stadthalle nach Landau an der Isar. LF Johann Vogginger hat dafür eine besondere Konstruktion über der Tanzfläche kreiert! Kommen, sehen und staunen! Diese Benefizveranstaltung hat sich längst zu einer echten Institution im Faschingskalender entwickelt, erwartet doch die illustren Gäste eine stimmungsvolle Nacht mit Musik und Tanz der besonderen Art. Nach dem Sektempfang (ab 19.00 Uhr) wartet dann evtl. schon ein delikates Menü, das diesmal vom Caterer Markus Kaiser (vom Esterl & Kaiser Partyservice) kreiert wird. Natürlich kann man auch a la Carte speisen; so wird für den kleinen oder großen Hunger gesorgt. Die großartige musikalische Unterhaltung liefert bereits zum 2.Mal “Caldas Music“, eine exzellente Band aus Vilshofen, bestehend aus vier gestandenen Mannsbildern und einer stimmgewaltigen, attraktiven Sängerin. Eine besondere Attraktion dieses Quintetts ist das vielseitige Repertoire: die breite Palette ihrer Musikstücke reicht von eleganten Standardtänzen bis hin zum Besten von Oldies, Rock und Pop. Also Entertainment pur ist angesagt! Wer nun nicht ganz so “tanzfreudig” ist, darf sich zumindest auf ein abwechslungsreiches Programm mit vielen Ohrwürmern, den beschwingten Showtanzeinlagen des SSC Landau, die „zauberhaften Überraschungen“ oder auch die attraktive Tombola mit tollen Sachpreisen freuen. Hier müssen unbedingt die zur Versteigerung kommende Kunstobjekte von unseren sehr renommierten nieder-bayrischen Künstlern genannt werden: LF Peter Fraundorfer aus Harburg überrascht diesmal mit einer besonderen Idee: er wird nämlich ein für ihn so typisches, expressives Ölgemälde (> www.peter-fraundorfer.de) ganz nach den individuellen Wünschen des Versteigerungsgewinners anfertigen! Ob dann eine unverwechselbare Porträtstudie oder ein impressionistisches Stillleben auf der noch „jungfräulichen“ weißen Leinwand Gestalt annehmen wird, hängt ausschließlich vom großzügigen Mäzen ab. Als echtes Kontrast-programm kommt dann eine wertvolle, aber nicht ganz „jugendfreie“ Lithographie vom ehemaligen Kulturpreisträger Günter Filus zum Aufruf.

Darüber hinaus sollte ein Barbesuch in der angesagten Lions – Lounge das Ballvergnügen abrunden. Als Barkeeper fungieren diesmal einige gewitzte Lionsfreunde, die sich schon einen ganz speziellen „Löwen-Cocktail“ haben einfallen lassen! Dazu erwartet die späten Gäste professionelle LIVE DJ-Musik mit grooviger Saxophon -Unterstützung. Schließlich lässt sich auch Präsident Akula nicht lumpen und wird persönlich an den „Plattentellern“ stehen. Selbstverständlich werden die Einnahmen dieser Gala – Veranstaltung wieder lokalen ( z.B. Hospizgruppe e.V., Arnstorfer Tafel,), nationalen (Klasse 2000) und internationalen ( z.B. „Lichtblicke“, Straßenkinder in Rumänien) Hilfsprojekten zugeführt. Da hofft natürlich das emsige Ballkomitee unter der Leitung von Lionspräsident Bernhard Akula (Landau) und den unermüdlichen Hauptinitiatoren dieses Highlights im Landauer Karneval Christine und Paul Harlander auf regen Zuspruch und eine volle Stadthalle für diesen Galaabend am

Samstag, den 3. Februar 2018 in Landau .

Entsprechende Anmeldungen bzw. Tischreservierungen sollten jetzt noch ganz schnell per online über die Homepage des LC Dingolfing – Landauwww.lionsclub-dingolfing-landau.de/karten-vorverkauf erfolgen! Karten gibt es aber auch im Cactus Buchladen, bei Wegmann in Landau und bei Skribo Wälischmiller in Dingolfing.

(Für evtl. Rückfragen > > Ch. Harlander: > Tel. 09951/ 9870-0 oder > FAX 09951/ 9870-500 bzw. > Email an info@harlander-wohnbau.de ). Der Eintrittspreis beträgt nach wie vor nur € 30, und die geschätzten Gäste des Lionsclubs DGF-LAN können nicht nur einen sehr vergnüglichen Abend ( Beginn 20.00 Uhr ) genießen, sondern zugleich weitere sinnvolle, humanitäre Activities unter dem Motto

We serve” oder “Lions helfen, helfen Sie mit !” unterstützen.